plus/minus made my day

Unfassbar tolle Band: plus/minus aus Brooklyn, New York. Diese Band hat nur einen Makel: den überaus blöden Namen. Doch was wiegt das schon gegen die wunderschöne Regenbogen-Rock-Musik? Fast nichts. Genau. Vor ein paar Wochen schon mal gehört und zwischendurch wieder vergessen. Jetzt nochmal rein gehört. Ich muss mich wiederholen: diese Band ist unfassbar. Ich höre gerade den Song „I‘ve been lost“ von der MySpace-Seite. Toller Krawall mitten drin, klingt wie MOB und am Ende wie Lounge-Music. Für den Frühling, für die Liebe, für den Aufbruch zu neuen Abenteuern in HiFi und LowFi und SciFi! Yeah!


plus/minus – „Snowblind“

Achtung, jetzt wirds eng:


plus/minus – „Unsung“


3 Antworten auf „plus/minus made my day“


  1. 1 Sandy 06. Februar 2009 um 14:15 Uhr

    Gefällt mir sehr gut, danke für den Tipp!

  2. 2 itzky 12. Februar 2009 um 13:23 Uhr

    Super Tipp … wiedermal, danke.

    Dafür gibt’s auch was zurück: schonmal Madensuyu versucht? www.myspace.com/madensuyu

  3. 3 Herr Jensen 12. Februar 2009 um 22:26 Uhr

    @itzky:

    Sehr schön, gefällt mir. Immer her mit deinen Tipps.

    Btw: MOB aus Dänemark kennst du? Wurden hier schon mehrmals aufgerufen und jagen mir immer noch Schauer durch die Eingweide.

    http://www.myspace.com/mobnoise

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.